Die Freizeitparks- und Achterbahnenseite

 

       Tripsdrill Fertigstellung des Themenbereiches Karacho

 

 

Tripsdrill hat nun den neuen Themenbereich um Karacho fertiggestellt, mit Restaurant, Terasse, einem Tagungsraum und dem "Heißen Ofen". Einem familientauglichen Rundfahrgeschäft, das, wie immer in Tripsdrill, mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde. Der Tacho leuchtet z.B., die Wagen wurden möglichst originalgetreu gebaut und die Nummernschilder der Fahrzeuge haben alle eine Bedeutung, wie z.B. das Eröffnungsjahr.
Das haben wir zum Anlass genommen, einmal eines der Baumhäuser für eine Übernachtung zu nutzen. Natürlich waren wir auch im Wildparadies und die Tiere dort sind sehr zutraulich. Man kann Rehe füttern, Ziegen, Rinder, Hirsche, Wildschweine.....alle haben sich gefreut, aber besonders die Jaks waren lustig, da sie schon wußten, dass die Besucher Futter bringen und schonmal vorsichtshalber das Maul aufgerissen haben. Man brauchte dann nur noch den Einwurf zu tätigen. Sehr spassige Zeitgenossen.
Die Greifvögel waren unserer Ansicht nach etwas zu kurz angebunden. Man hätte Ihnen ruhig mehr Freiraum lassen können.
Die Flugshow konnten wir leider nicht sehen, da unsere Zeit das nicht zuliess. Aber die Wolfsfütterung haben wir gesehen. Allerdings war der Pfleger recht unsympathisch, da er den Kindern gegenüber eine recht selbstgefällige Art an den Tag gelegt hat.
Das Frühstück in der Wildsauschenke war sehr lecker und wir haben eigentlich nichts vermisst.
Die Baumhäuser sind sehr schön eingerichtet mit WC und Dusche auf dem Zimmer. Das besondere Highlight ist die Dusche in Form einer Giesskanne. Richtig tolle Idee wie wir finden.
Einen kleinen Kühlschrank gab es auch und Ventilatoren, die die Sommerhitze aus den Häusern vertreiben sollten. Fliegengitter vor den Fenstern haben lästige Insekten abgehalten.
Insgesamt finden wir aber den Preis von 249 Euro für eine Nacht in einem 4er Baumhaus zu teuer.
Wer alles in und rund um Tripsdrill erleben möchte, sollte sich drei Tage Zeit nehmen, um in Ruhe und ohne Hetze alles erleben zu können.
Hier sind unsere Impressionen- aber wie immer ist es natürlich besser sich selbst ein Bild vom Park zu machen- es soll nur ein kleiner Vorgeschmack sein.